SOR ./. Neunkirchen II, 01.04.13


Verdienter Sieg

An diesem Spieltag mussten die Mannen des SOR zu Hause gegen den Tabellenletzten SpVg Neunkirchen II bestehen. Auf dem Papier eine sehr leichte Aufgabe , aber der SOR, baut gerne solche Gegner im Abstiegskampf noch mal auf.

 

Der SOR versuchte nach Ansprache von Thomas Stauf diesem entgegen zu wirken.

Nach Anpfiff durch den Unparteiischen ging es direkt auf das Gehäuse der Spielvereinigung.

Die ersten Chancen hatten Mohammad „Heinrich“ Bero und Christian „Scholle“ Scholze die nur Knapp (3 Meter am Tor vorbei) scheiterten.

 

Das Spiel wurde in allen Belangen vom SOR beherrscht, da der Gegner wirklich nichts entgegen zu setzten hatte. Das 1:0 erzielte Matze „Wade“ Preissler mit einem Foulelfmeter. Lennart „Ennaro“ Zorko wurde gekonnt von der Spielvereinigung im eigenen Sechzehner gelegt und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Assistenztrainer Sebastian Deußen war sehr zu frieden über das schnelle 1:0, da so der Druck von der Mannschaft genommen wurde. Deußen der wegen zu viel Trainingseinheiten, mal eine Pause vom Spielbetrieb bekam, saß mit auf der Millionen Bank der Liga ebenfalls nahmen dort  Jonathan „Pirouette“ Peter, Patrick „Schatten“ Crepon und Denis „Stausi“ Stausberg Platz. Das 2:0 erzielte Lennart Zorko nach schönem Sololauf. Zorko schnappte sich dabei den Ball an der Mittellinie und schaltete direkt. Bei seinem Sololauf ließ 5-6 Gegenspieler stehen und schob dann gekonnt von 14 Metern ein.

Halbzeitstand 2:0

 

Nach der Pause ging es genau weiter so. Der SOR machte Druck und erarbeitete sich Chancen im Minutentakt. Matze „Wade“ Preissler konnte einer dieser Chancen nutzen und netzte gekonnt zum 3:0.

Nach schönem Pressing der Mannschaft gelang Lennart Zorko sein zweites Tor zum 4:0. Der Widerstand des Gegners war jetzt völlig gebrochen und der SOR hatte immer noch Lust und war hungrig auf Buden. Aber der Trainer Stauf nahm Jan „Ole Ole“ Eckhardt nach schöner Leistung und gefühlten 28Km Laufleistung vom Feld und brachte mit Patrick „Schatten“ Crepon noch einmal einen technisch versierten Spieler mit gefühlvollem Fuß.  Nach der Einwechselung direkt das nächste Tor.  Matze „Wade“ Preissler krönte seine gute Leistung, mit seinem dritten Tor zum 5:0. Die Sportfreunde spielten immer weiter nach Vorne , da der Gegner nun völlig am Ende war. Der nächste Wechsel wurde in der ca. 70min vollzogen. Jonathan „Pirouette“ Peter ersetze Mohammad „Heinrich“ Bero. Nach dem Wechsel ging es flott weiter. Trainer Thomas „Sambaschritt“ Stauf schnappte sich 30 Meter vorm Gegnerischen Tor das Spielgerät und startete eine neue Übungstunde im Tanzstiel Samba. Diese Unterrichtsstunde schloss er gekonnt zum 6:0 ab, nach dem er fast mit dem Ball ins Tor gelaufen war, weil keiner mehr da war zum ausspielen. In der Ca.78 min kam Assistenztrainer Sebastian Deußen ins Spiel . Er ersetzte Wade Preissler nach hervorragender Leistung . Deußen sollte die Letzte viertel Stunde seine Konditionellen Stärken noch einmal ausspielen und so den Gegner zu Verzweiflung bringen. Dies Schlug aber in allen Belangen fehl. Laufverhalten, Zweikampfverhalten sowie Torabschluss waren mangelhaft. Deswegen war es zum Glück Lennart Zorko der ebenfalls sein drittes Tor zum 7:0 Endstand erzielte.

 

Fazit: Gute Leistung gegen einen extrem schwachen Gegner. Der Sieg ging auch in der Höhe in Ordnung, da der SOR in dieser Zusammensetzung noch nie gespielt hat. Die Mannschaft muss dennoch diese Woche hart arbeiten, da der nächste Gegner Wahlbach in der Winterpause schwer aufgerüstet hat, um im Kampf um den Titel mit zu mischen.

Ich verabschiede mich mit einem ROT WEIß 

Basti D.